11Juni, 2018

Salzzitronen – fein und vielfältig

Seit Jänner experimentiere ich mit dieser Köstlichkeit, die sowohl zu Gerichten aus Nordafrika – da kommt sie eigentlich her – wie auch aus der Levante und natürlich auch zu Fisch passt. Die klassischen Gewürze – Zimt, Nelken etc. – sind nicht so mein Ding, die überdecken den Zitronengeschmack zu sehr, die füge ich extra dann zum Gericht, wenn ich das spezifische Aroma brauche. Dafür habe ich diesmal ein Gläschen mit Salbei und eines mit Ingwer angesetzt.

 

Das Rezept, das ich ausfindig gemacht habe, ist denkbar einfach: Zitronen schneiden – ganz nach Wunsch in Scheiben oder Viertel – und dann mit kochender Salzlake (200 g Salz auf 1 Liter Wasser) übergießen, sodass sie vollständig bedeckt sind. Dann 3 Wochen warten und genießen!

 

Wichtig sind halt auch die richtigen Gläser da bieten sich die Klassiker von REX natürlich an. Richtig dicht, hitzefest und auch immer leicht zu öffnen und zu schließen. Vom Dekorationswert am Tisch rede ich hier noch gar nicht! 😉
Danke hier an die Firma Müller Glas, die mich mit einer Musterlieferung meine Experimente unterstützt hat.
Noch ein TIPP: Der Sud der Zitronen gibt Salatmarinaden den ganz besonderen Pfiff!

Schreibe einen Kommentar