30November, 2018

Risotto mit zarten Nierchen vom Jungschaf

Wieder einmal ein klassischer Risotto, diesmal aber mit feinen, zarten Nieren vom Jungschaf, ihr könnt aber natürlich auch Kalbsnieren nehmen.

TIPP: Diese feinen Innereien immer gut wässern, am besten sogar in einer Mischung aus Joghurt oder Buttermilch und Wasser. Dann sauber putzen und OHNE Salz in Butter kurz anbraten, erst würzen, wenn sie fertig sind. So bleiben sie herrlich zart.

 

Dazu passt ein Salat vom Babyspinat mit einem zitronigen Dressing und Avocadoöl, wer mag mit ein paar Splittern frisch gehobelten Parmesan (den man ja ohnehin für den Risotto braucht).

Schreibe einen Kommentar