06Dezember, 2018

Sardinen-Ravioli mit Salbeischaum – Rohnencarpaccio mit Krenvinaigrette

Die Fülle für die Ravioli – natürlich hausgemachter Pastateig – besteht aus Sardinen (Dosenware, aber gute Qualität nehmen) und fein gehackten Schalotten, abgeschmeckt mit Zitronenzeste und -saft, Salz und Pfeffer. Ein „Spezialwerkzeug“ erleichtert die Sache zwar, ist aber keine Grundvoraussetzung 😉

 

Optimale Ergänzung ist ein Salbeischaum. Feingehacktes Kraut wird mit Weißwein aufgekocht bis dieser den Geschmack angenommen hat. Abseihen, mit Milch auffüllen, mit Salz abschmecken. Vor dem servieren aufschäumen.
TIPP: Das geht noch leichter, wenn man etwas Lecithin hinzu gibt. Der Schaum steht dann schöner und länger.

 

Dazu gibt es noch ein Rohnencarpaccio (Rote Rüben, rote Beete) mit einer Vinaigrette, die mit Kren (Meerrettich) geschmacklich angereichert wird.

Schreibe einen Kommentar