12Dezember, 2018

Einfache, schnelle Käsesuppe (Schweizer Art)

Dieses Rezept habe ich von einem lieben Bekannten „geerbt“, der lange in Genf gelebt hat. Eigentlich ist es fast ein Käsefondue, halt nur viel dünner als Suppe. Wie es in der Westschweiz oft gemacht wird habe ich eben Greyerzer und Raclette als Käse gewählt, da könnt ihr aber eurem Gusto freien Lauf lassen.

 

Je nachdem wie „knobelig“ ihr es haben wollt, wird der Topf mit einer Knoblauchzehe ausgereiben oder die mit der Flüssigkeit mit aufgekocht, jedoch vor der Zugabe des Käses entfernt. Die Grundflüssigkeit besteht aus Weißwein (möglichst trocken) und Gemüse- bzw. Hühnersuppe (ganz nach Geschmack). Aufkochen lassen, Käse einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer es cremiger mag bindet – auch wieder gleich wie beim Fondue – mit etwas Speisestärke, die mit Wein angerührt wird.

Schreibe einen Kommentar