17März, 2019

Gröstl „Espanol“ dazu Chicorée-Orangen-Salat

Gröstl ist sowieso etwas sehr Feines und wenn man zweierlei (oder mehr) Erdäpfel- (aka Kartoffel-) Sorten nimmt, ist das Aroma noch viel intensiver. Glücklicherweise werden ja vermehrt besondere Sorten der Knolle angeboten, hier z.B. „Fabiola“ und „Double fun“, beide in Bio-Qualität.

 

„Spanisch“ wird das ganze durch Rosmarin und Thymian als Gewürz und vor allem natürlich durch die ebenso knusprig gebratene Chorizo.

 

TIPP: Kräuter wie Rosmarin (immer) und Thymian (nach dem Winter) sind oft etwas „störrisch“. Im Öl angebraten werden sie knusprig und außerdem geben sie noch mehr Aroma ab.

 

Dazu gibt es einen Salat von Baby-Chicorée (der ist nicht ganz so bitter wie der ausgewachsene). Orangenfilets spenden Süße und neutralisieren die Bitterstoffe, die aber so gesund sind. Für bei diesem Salat perfekt: Pistazienkernöl. (Achtung preislich ziemlich heftig, anderes Nussöl tut es auch)

Schreibe einen Kommentar