26Mai, 2019

Maishendlbrust mit Thymianbutter – Erbsen-Minz-Püree – Zwiebelcouscous

Feines Filet vom Maishendl (ausschließlich mit Mais gefüttertes Huhn) wird mit Thymianbutter gefüllt. Dafür Butter mit etwas Salz, Zitronenabrieb und frischem Thymian verkneten und ich ein Loch stopfen, das mit einem Kochlöffel in das Fleisch gestochen wird. Dann in Butterschmalz kurz anbraten und im Rohr bei 70° gar ziehen lassen, sodass es schön saftig bleibt.

 

Für das Püree schön reife Erbsenschoten (sollten schon Erbsen drinnen sein) gemeinsam mit frischer Minze weich dünsten. Durch ein Passiersieb (in Ö „Mariandl“, in D „Flotte Lotte“) verarbeiten und mit Salz und Butter abschmecken.

 

Couscous (Vollwert schmeckt am besten) mit der gleichen Menge kochenden Gemüsefond übergießen, quellen lassen. Rote Zwiebeln (die sind milder) in wenig Butter anschwitzen, Couscous kurz mit braten, mit Salz und Pfeffer abschmecken)

Schreibe einen Kommentar