05Juni, 2019

Risotto mit 2erlei Spargel

Musste heute beim nahenden Saisonende noch einmal sein: Spargel
Habe noch grünen und weißen bekommen! Letzteren gut geschält und blanchiert (Sud unbedingt aufheben!), den grünen nur ganz unten geschält und dann beide in etwas Butter angebraten, mit Muskat gewürzt und gesalzen, ehe sie im klassischen Risotto landen.

 

 

Beim Risotto darf natürlich Safran nicht fehlen, er gibt neben der schönen Farbe auch noch einen sehr, sehr feinen Geschmack. Daher bitte auch mit dem Käse eher sparsam umgehen, der aber den Risotto erst schön „schlotzig“ macht.

 

 

Perfekte Frischebeilage für mich: Ein feiner Paradeissalat (Tomatensalat)

 

Schreibe einen Kommentar