09Juni, 2019

Schweinsmedaillons auf Kräuter-Couscous – Ajvar – Hirtensalat

Medaillons aus dem Schweinefilet schneiden, wer mag als „Schmetterling“ (doppelt geschnitten, hängen in der Mitte zusammen). Leicht plattieren, mit Salz und Pfeffer würzen, in der Grillpfanne in wenig Butterschmalz saftig braten.

 

 

Dazu passt Ajvar, ein „Gemüsekaviar“ aus Paprika und oft auch Melanzani (Auberginen). Den kann man recht leicht selber machen, aber es gibt auch gute Qualität im Glas zu kaufen.

 

 

Der Couscous wird wie üblich mit der eineinhalbfachen Menge kochenden Gemüsefond übergossen, dann lässt man ihn quellen. Mit fein gehackter Minze und Estragon fein würzen, etwas Butter unterrühren für mehr Cremigkeit und Geschmack.
TIPP: Da alles immer sehr schnell auskühlt, wärme ich den Couscous in einer Stahlschüssel im Rohr vor und stelle ihn dann auch zum quellen dorthin zurück.

 

 

Der Hirtensalat ist ja ein Klassiker und wird aus Paradeisern (Tomaten) und Salatgurken (beides entkernt) hergestellt. Dazu kommen noch Zwiebel und schwarze Oliven. Mit mildem Essig, Salz, Pfeffer und Olivenöl marinieren. Meist wird mit Schafkäse (Feta in Griechenland) verfeinert. Ich habe Tulum – einen türkischen Ziegenkäse – verwendet, der für mich noch mehr Aroma bringt.
TIPP: Dieser Käse ist oft sehr salzhaltig, daher den Salat erst NACH der Zugabe endgültig abschmecken.

 

Schreibe einen Kommentar