11Juli, 2019

Köftespieß auf Gemüse-Couscous

Wieder einmal levantinische Küche.
Das Gemüse eurer Wahl – ich habe Jungzwiebel, Zucchini und rote Paprikaschoten genommen – wird gemeinsam mit fein gehacktem Knoblauch und Ingwer kurz angeröstet, mit gemahlenem Kardamom und Kreuzkümmel (Cumin) sowie Sumak (Sumach) gewürzt.

 

 

Der Couscous wird mit der doppelten Menge kochenden Gemüsefonds übergossen, dann lässt man ihn quellen bis er die ganze Flüssigkeit aufgenommen hat. Unter das Gemüse heben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Für den besonderen Pfiff kann man noch klein geschnittene Datteln beigeben.

 

 

Für die Köfte-Masse Faschiertes (Hackfleisch) – am besten schmeckt eine Mischung aus Rind und Schaf – mit Knoblauch, scharfem Senf, Harissa-Paste sowie Kreuzkümmel (Cumin), gemahlenem Koriandersamen und Zimt würzen. Mit Salz abschmecken und dann auf die gewässerten und geölten Spieße formen. Ausbraten.

 

 

Serviert werden die Spieße auf dem Gemüse-Couscous. Dazu kommt noch Tsatsik (das schreiben die Griechen mit I hinten) aus Gurken, Knoblauch und fettem Joghurt sowie Ajvar, ein „Kaviar“ aus roten Paprikaschoten und Melanzani (Auberginen).

 

Schreibe einen Kommentar