03November, 2019

Belugalinsen-Hirse-Topf mit rotem Zwiebel (Topping Zanderfilet)

Belugalinsen und Hirse sind eine wirklich feine Kombination. Ich habe beides (getrennt) in Gemüsefond bissfest gekocht und abgeseiht. Dann wird reichlich roter Zwiebel geschnitten und mit braunem Zucker (der gibt mehr Geschmack als der weiße) in Erdnussöl karamellisiert, dann mit eine Schuss Reisessig oder hellem Balsamico abgelöscht. Linsen und Getreide zugeben, durchrösten, mit Salz und Pfeffer – wer mag auch etwas Chili – abschmecken.

 

 

 

 

Bei mir gibt es dazu – als Topping sozusagen – auch noch feine Filets vom jungen Zander. Die werden auf der Fleischseite mit etwas Zitronensaft, Salz und weißem Pfeffer vorsichtig gewürzt. Die Hautseite wird ganz dünn mit Dijonsenf bestrichen und dann mehliert (immer griffiges Mehl nehmen!). Dann werden die Filets ganz kurz und nur auf der Haut in Butter ausgebraten. Wie immer: Bei so feinem Fisch und kleinen Filets ist weniger einfach mehr, der muss glasig bleiben!

 

 

Schreibe einen Kommentar