06November, 2019

Linsencurry mit Zucchini & Paprika

Neu ist hier hauptsächlich die Idee, die Linsen in Fett (Butterschmalz) anzurösten, ehe sie in einer Mischung aus Gemüsefond und Limettensaft gegart werden. Die Idee habe ich aus dem Buch „Hülsenfrüchte“ vom Ullmann-Verlag. Gibt ein interessantes, neues Aroma. Aber bitte dann etwas mehr Garzeit (10 min) einplanen.

 

 

Paprika, Zwiebel und Chilischote werden karamellisiert (gegen die Säure der Linsen vom Zitrusfrüchte-Saft), dann kommen die Zucchini und Curry-Paste (man kann auch Currypulver und Kurkuma extra nehmen) dazu, ehe mit gehackten Paradeisern (Tomaten) aus der Dose abgelöscht wird. Linsen dazu und dann mit Salz & Co abschmecken. Ganz zum Schluss kommen noch Petersilie und/oder Koriander dazu. Ein paar geröstete Erdnüsse bringen „Crunch“ und die nussige Note, die auch Schärfe nimmt.

 

Schreibe einen Kommentar