27November, 2019

Kohlsprossen-„Gulasch“ (mit Braunschweiger)

Wie man so einen schönen „Ansatz“ mit feinstem Gulasch-Geschmack zubereitet, könnt ihr hier bei der Variante mit Champignons nachlesen.

 

 

Da hinein kommen dann schön geputzte Kohlsprossen (Rosenkohl oder auch Brüsseler Kohl genannt), die im ganzen bissfest blanchiert (dafür nehmt ihr am besten Wasser mit Salz, Zucker und einem Spritzer Essig) und dann halbiert werden.

 

 

Wer auf „Fleisch“ nicht verzichten möchte kann dazu Würfel von der Braunschweiger (Wurst) knusprig anbraten, dass auslaufende Fett bitte unbedingt auch ins Gulasch geben.

 

Schreibe einen Kommentar