10Februar, 2020

Blini-Sellerie-Burger mit Paprikachutney & Tulum-Käse

Ich mag einfach Blinis, diese netten Palatschinken (Pfannkuchen) aus Buchweizenmehl, die durch die Germ (Hefe) so schön flaumig werden. Wenn man sie würzig möchte, kann man sie gut auch mit Weißwein statt Milch oder Wasser machen. Der Teig darf nicht zu dünn sein, damit man schön kleine Küchlein ausbacken kann.

 

 

 

Für die „Patties“ wird rohe Sellerie in Scheiben geschnitten, rund ausgestochen und in Salzwasser mit Zucker und Essig bissfest blanchiert. Dann werden die Scheiben noch kurz angeröstet.

 

 

 

Für das Chutney Zwiebel, Knoblauch und rote Paprikaschoten kleinwürfelig schneiden. Alles in Olivenöl schön anrösten, Paradeismark (Tomatenmark) zugeben, mit anbraten und dann mit Rotwein ablöschen. Schön „schlotzig“ einkochen lassen und dann mit Salz, Pfeffer und scharfer Paprikapaste (z.B. Harissa) nach Gusto abschmecken.

 

 

 

 

Dann wird nach Burgerart geschichtet. Blinis, Sellerie und Chutney, drauf kommt auch noch Tulum-Käse, der für mich hier optimal passt, noch mehr Würze in die Sache bringt.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar