13Februar, 2020

Topfen-Polenta-Knöderln auf Erbsenpürée

Für die Knöderln (Klöße) Topfen (Quark) mit weicher Butter und Ei zu einer homogenen Masse verrühren und dann die Polenta (Maisgrieß) einrieseln lassen, bis eine ziemlich feste Masse entsteht. Ordentlich quellen lassen, damit der Grieß schön weich wird.
TIPP: Vor dem Einkochen mit ganz wenig Mehl und etwas Backpulver (für die Luftigkeit) nochmals durcharbeiten. So halten sie besser.

 

 

In Salzwasser, das kurz vor dem Kochen sein soll aber nicht sprudeln darf, ca. 15 min gar ziehen lassen. Wenn die Knödel nicht nach 3-4 Minuten nach oben schwimmen, dann läuft etwas schief! 😉  Anschließend in brauner Butter schwenken.

 

 

Für das Pürée grüne Erbsen (können durchaus aus der Tiefkühlung sein) in ganz wenig Gemüsefond schön weich kochen. Mit Minze (frisch oder getrocknet) pürieren und mit kalter Butter sämig rühren.

 

 

Knödeln auf dem Pürée anrichten.

Schreibe einen Kommentar