03April, 2020

Gebackene Apfelkrapferln

[Update vom 3. April 2020]
Musste heute einfach wieder einmal sein nach einer kräftigen Suppe, da gehört eine kräftige Nachspeise her.
Von lieben Nachbarn gab es sogar noch ein Weichselgelee (Sauerkirschen), das  – mit etwas Rum verfeinert – dem ganzen noch mehr „Power“ verlieh 🙂

 

 

[Original vom 13. Januar 2017]
Früher haben wir immer so dazu gesagt, korrekt heißt es wohl „Äpfel im Schlafrock“. Egal, es sind Apfelscheiben, mit etwas Zitrone und Zimt gewürzt und dann ausgebacken. Ob ihr „normalen“ Palatschinkenteig oder einen anderen Backteig (z.B. aus Wein) nehmt, bleibt jedem selbst überlassen. Ich persönlich mag eher Bierteig, weil die Kohlensäure die Panierung so schön „fluffig“ werden lässt.

Apfelkrapferln

 

Ein wirklich feines Dessert, das – eine kräftige Suppe vorher – sogar als Hauptgang durchgeht.

Apfelkrapferln

Schreibe einen Kommentar