16Mai, 2020

Topfen-Kräuter-Laibchen mit Spinatbutter

Knusprige Laibchen – die Bayern würden wohl „Pflanzerl“ sagen – auf Basis von Topfen (Quark). Der wird mit kleinen Würfeln auf endrindetem Weißbrot und Ei zu einer Masse verarbeitet, ehe fein gehackte Jungzwiebel und möglichst viele (verschiedene) Kräuter aus dem momentan reichlichen Angebot dazu kommen. Gut durchmischen und abschmecken, dann etwas ziehen lassen. Wenn sich die Laibchen nicht gut formen lassen, Masse mit etwas Mehl eindicken, bevor in Butterschmalz knusprig ausgebraten wird.

 

 

Für den „Dip“, das kleine Sößchen, Butter leicht braun werden lassen (Nussbutter) und Spinat darin zusammenfallen lassen. Pürieren und dann mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken.

 

 

Grünen Salat fein schneiden, waschen und abtropfen lassen, ehe dünn geschnittene Radieschen dazu kommen. Für die Marinade hellen Balsamico mit Dijonsenf, Honig, Salz, Pfeffer und Wasser nach Bedarf mixen und mit feinem Olivenöl binden.

 

Schreibe einen Kommentar