17Mai, 2020

Maishendlbrust – grüner Spargel – Petersilerdäpfel

Ganz klassisch! Das Filet vom Maishendl (Maishuhn) wird sanft gewürzt (bei mir waren es nur Salz und grober Pfeffer sowie Zitronenschale), in Butterschmalz kräftig angebraten ehe es im Backrohr bei 75° zur perfekten Kerntemperatur von 60° ziehen darf.

 

 

TIPP: Für den Crunch gibt es noch einen Chip aus der Haut des Geflügels, der zwischen Backpapier – beschwert mit einem Topf – knusprig gebraten wird. Danach mit der Brust im Rohr warm halten.Schaut nicht nur gut aus, schmeckt auch!

 

 

Erdäpfel vorkochen, schälen und dann in reichlich Butter wärmen, mit gehackter Petersilie verfeinern und mit Salz abschmecken.

 

 

Der Spargel wird im unteren Teil geschält und dann ebenfalls in Butter bissfest gegart. Mit Salz und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.

 

Schreibe einen Kommentar