29Juli, 2020

Zucchini-Gratin mit Knoblauch und Parmesan-Béchamel

So wenig Arbeit kann fleischloses Essen mit tollem Geschmack machen:
Zucchini und Knoblauch in feine Scheiben schneiden, mit etwas Olivenöl mischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn die Zucchini schon sehr groß/dick sind, kratze ich immer die Kerne raus. Zuviel Wasser, zuwenig Geschmack.

 

 

Die Soße Béchamel wird wie üblich zubereitet, dann kommt der fein geriebene, frische Parmesan noch dazu. Wer mag kann zusätzlich zu Salz und weißem Pfeffer auch noch mit einem Spitzer grüner Tabasco-Soße würzen.
TIPP für die Veganer: Diese Grundsoße lässt sich auch aus Pflanzenfetten – bei dem Gericht würde sich Olivenöl anbieten – und Soja- oder Mandelmilch zubereiten.

 

 

Von dieser Soße eine dünne Schicht in eine passenden Auflaufform platzieren, dann kommen die Zucchini dazu und der Rest der Soße oben drauf. Dann geht es ab ist Backrohr. Bei 170° Heißluft sollten 30 Minuten für eine schöne Bräunung reichen. Wird das Gratin vorher zu dunkel, dann mit Alufolie abdecken. Fehlt es an Farbe wird etwas nachgebacken.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar