14September, 2020

Pfannengyros vom Huhn auf Petersilienbulgur

Gyros sagt man in Griechenland, weiter östlich in Kleinasien (Levante) eher Döner. Egal, daheim muss man das wohl in der Pfanne machen und ich habe lange recherchiert und probiert, um die schmackhafteste Gewürzmischung zu finden.

 

 

Das Hendl – so sagen wir in Österreich zum Huhn – wird in Streifen geschnitten und dann mariniert. Schalotten und Knoblauch fein geschnitten, dazu Oregano und Thymian die mit gemahlenem Kreuzkümmel (Cumin) sowie Paprikapulver im Mörser fein gemahlen werden.
Salz, Pfeffer und etwas Öl dazu und dann im Kühlschrank ziehen lassen. Je länger des besser, idealerweise über Nacht. Dann alles in der Pfanne bei großer Hitze knusprig braten.

 

 

Der Bulgur wird in Gemüsefond bissfest gekocht. Dann in etwas Olivenöl anschwenken, ehe überreichlich geschnittene Petersilie dazu kommt. Granatapfelkerne geben frische und verstärken das typische Aroma der Levante.

 

 

Wieder einmal der TIPP zur Petersilie: Den meisten Geschmack bringen die Stiele, nicht die Blätter, daher diese unbedingt mit verwenden!!

 

 

Schreibe einen Kommentar