01Dezember, 2020

Rahmiges Kohlrabigemüse mit frischer Petersilie – Leberkäse-Sticks

[Update vom 1. Dezember 2020]
Diesmal habe ich neben dem Kohlrabi (Kohlrüben) auch noch mit Möhren (Karotten) gearbeitet. Um deren Süße entgegen zu wirken habe ich statt Schlagobers (Rahm) Sauerrahm (Schmand) verwendet.

 

 

Einkaufsbedingt sind aus den Sticks vom Leberkäse Dreiecke geworden, die aber genauso gut schmecken 😉

 

Wenn’s nicht Lowcarb sein muss passt eine schöne Scheibe Bauernbrot prima dazu!

 

[Original vom 11. November 2019]
Jetzt im Herbst sind die Rüben – ebenso wie das Kraut – einfach am besten und zartesten.
Für das Gemüse Zwiebel und Knoblauch, danach die gewürfelten Kohlrabi (Kohlrüben) in Butter anschwitzen und mit Weißwein und Gemüsefond ablöschen.

 

 

Bissfest dünsten lassen, ehe das Schlagobers (Sahne) dazu kommt, mit Salz und weißem Pfeffer (natürlich aus der Mühle) würzen, eventuell mit etwas Speisestärke (mit Wein verrührt) binden. Danach reichlich frisch gehackte Petersilie dazu geben. Bis hierher ein herrliches, vegetarisches Gericht.

 

 

Wer darauf nicht verzichten kann oder will, macht das Gericht noch mit „Sticks“ vom Leberkäse (Fleischkäse) reichhaltiger, die einfach im Grill knusprig gegart werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Blogheim.at Logo