16Februar, 2021

Lahmacun mit Tulum – Cazik

[Update vom 16. Februar 2021]
Es musste heute einfach wieder sein, ich liebe den Geschmack und der feine Ziegenkäse war auch noch da.

 

 

Auf den Cazik – die Griechen sagen Tsatsiki – habe ich heute verzichtet, ein guter, frischer, knackiger Salat musste reichen.

 

 

Noch einen Tipp vom „Türken des Vertrauens“ erhalten: Neben der Zitrone bringen etwas frisch gehackte Petersilie und ein wenig Olivenöl am fertigen Gericht noch mehr Geschmackspower!


[Original vom 24. Mai 2020]
Lahmacun, die „türkische Pizza“. Meine Freunde aus der Region mögen mir verzeihen, aber selbst Wikipedia nennt dieses Gericht so, auch wenn das „Fleisch im Teig“ – das bedeutet „lahm maadschun“ – wahrscheinlich viel älter ist. Wichtig ist der Belag aus Paradeisern (Tomaten), Faschiertem (Hackfleisch) und den vielen Gewürzen.

 

 

Vor Jahren lernte ich in der Gegend von Alanya die Variante mit dem Hirtenkäse kennen, der heute als „Tulum“ (auch Dulum, Tulum Peyniri)  auf den Markt kommt. Für mich die perfekte Ergänzung. Nicht ganz traditionell, aber einen Versuch wert.

 

 

Eher unserem Breitengrad entsprechend gibt es dazu auch noch Cacik, diese Köstlichkeit aus Joghurt, Gurken und Knoblauch. Aber so weit bewegen wir uns gar nicht weg aus der Region 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Blogheim.at Logo