20Februar, 2021

Fastenspeise der Buddhisten

[Update vom 20. Februar 2021]
DAS Lieblingsgericht meiner Fans, die über Google suchen, der meist gesehene Eintrag in meinem Blog. Nummer 2 ist übrigens „Gan-Ben“. Sobald es wieder geht, werde ich einen Kochkurs „Austro-Chinesisch“ anbieten. Sagt doch bitte Bescheid, wenn Ihr Interesse habt.

 

 

Heute habe ich Mie-Nudeln dazu gemacht weil es Reis morgen gibt. Passt ebenso hervorragend wie knuspriger Räuchertofu als Topping. Der wird mit Soja- und Chilisoße mariniert, dann schmeckt er echt fein. Mit Stärke bestäubt wird er auch schön knusprig in der Pfanne.

 

 

[Original vom 6. Januar 2020]
Ein Gericht dieses Namens kennt fast jeder aus fast jedem Chinarestaurant. Der Name ist allerdings nur ein Oberbegriff für eine Gemüsepfanne, die mit Reis, Nudeln oder manchmal auch Tofu serviert wird.
TIPP: Wichtig für den asiatischen Geschmack sind Knoblauch und Ingwer, eventuell Zwiebel sowie die richtige süß-saure Soße. Die besteht bei mir aus Reisessig (es geht auch ein heller Balsamico), Sojasoße, Chilisoße, Honig und Gemüsefond. Für euren Geschmack muss halt Süße, Säure und Schärfe ausgewogen sein, gut abschmecken. Für den perfekten Eindruck ist es auch noch wichtig, die Soße mit Stärke (aufgelöst in etwas Wasser) zu binden, damit die type asiatische Textur entsteht. Für etwas „Crunch“ sorgen bei mir geröstete Erdnüsse. Noch mehr „Asia“ bringt Erdnussöl, das ihr zum Anbraten verwenden könnt.

 

 

An Gemüse könnt ihr nehmen, was grad da ist, gut geeignet sind auch asiatische Gemüsemischungen aus der Tiefkühlabteilung, in denen vieles schon drinnen ist. Mit Frischware ergänzt auch eine gute Möglichkeit zur Resteverwertung.

 

 

Ein feines Gericht, das noch dazu ganz schnell fertig ist und sich auch gut für die Singleküche eignet. Die Sättigungbeilage eurer Wahl kocht sich nebenher fast von selbst, egal ob Reis oder Nudeln, wobei ich mich diesmal für Glasnudeln aus Reismehl entschieden habe, die sind sowieso in 3-4 min gar. Ein wenig frisch gehackter Koriander oder Petersilie (wer’s milder mag) passt sowieso immer 😉

Schreibe einen Kommentar

Blogheim.at Logo