03Mai, 2021

Flammkuchen mit Fenchel und (Stauden-) Sellerie

Flammkuchen kennt ihr ja schon von mir. Wenn man einen geschmacksintensiven Belag verarbeitet, kann man durchaus auch Vollwertmehl für den Teig nehmen. Der ist mit etwas Öl, Salz und Wasser schnell zusammen geknetet, ihr solltet ihn nur etwas rasten lassen. So lässt er sich leichter dünn ausrollen. Dann wird er mit Sauerrahm (Schmand) bestrichen, der nur mit Salz und weißem Pfeffer glatt gerührt wird.

 

 

Für den Belag habe ich heute Fenchel aus Staudensellerie (auch Stangensellerie genannt) genommen, weil beide Gemüse so einen tollen Eigengeschmack haben und hervorragend harmonieren.

 

 

Die Gemüse sind ziemlich fest, daher habe ich sie in passende Stücke geschnitten und in Salzwasser mit einer Prise Zucker und einem Spritzer Zitronensaft ca. 4-5 Minuten blanchiert. Auf dem Flammkuchen verteilen und schon geht es für ca. 15 Minuten bei 200° ins Backrohr.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Blogheim.at Logo