29Juli, 2021

Calamari gegrillt auf Jungzwiebel-Risotto

Calamari – eine kleinere Unterart der Tintenfische – gehören ja zu den beliebtesten Meeresfrüchten. Wie immer sollte man streng auf die Herkunft achten. MSC-Siegel ist ein Mindeststandard.
Große Tuben kann man füllen, kleine werden am besten nur innen etwas gewürzt – z.B. mit Knoblauch und Salz – und dann möglichst kurz gegrillt (nur so bleiben sie schön zart). Ob auf dem Grill oder in der passenden Pfanne ist eigentlich egal.

 

 

Beim Risotto habe ich heute mit Jungzwiebeln anstatt der üblichen Schalotten gearbeitet, sonst blieb natürlich alles beim Alten. Wie immer habe ich Arborio – meinen Lieblingsreis für diese Gerichte – genommen. Wenn euch dieser Risotto nicht so passt, dann gibt es hier MEHR Ideen.

 

 

Dazu passt ein – wegen der Nussigkeit und dem zarten Bittergeschmack – Ruccolasalat mit Himbeerdressing mit feinem Öl, z.B. von der Walnuss.
TIPP: Himbeeressig gibt es fertig zu kaufen, am edelsten schmeckt es natürlich mit frischen Beeren. Wenn man beides nicht hat, kann man Geschmack und die ohnehin nötige Süße auch erreichen, wenn man mit mildem Essig (z.B. hellem Balsamico) und Himbeersirup arbeitet, wie man ihn auch für Getränke verwendet.

 

Schreibe einen Kommentar

Blogheim.at Logo