26Dezember, 2021

Wildlachs (sanft gegart) auf Erdäpfel-Erbsen-Pürée

Wildlachs ist für mich einer der edelsten Fische, gesund ist er sowieso. Man muss halt – wie immer – genau auf die Herkunft achten, ein MSC-Siegel ist da nur ein Mindeststandard. Entsprechend sollte man den Fisch auch behandeln. Und da ist eine sanfte Garmethode im Backrohr (70° auf einem Teller mit Folie abgedeckt) einfach ideal. Ich habe euch da ja schon öfter gezeigt, auch mit Kabeljau. Etwas Salz und weißer Pfeffer, ein paar Tropfen gutes Olivenöl reichen, ein Scheibchen Zitrone bringt noch mehr Aroma. Ab ins Backrohr bei 70° (25-35 min je nach Stärke der Fischfilets), die Frischhaltefolien halten deutlich über 100° aus.

 

 

Serviert heute auf einem Pürée aus Erdäpfeln (Kartoffeln) und Erbsen. Die Knollen werden in Gemüsefond schön weich gekocht, dann kommen noch die Erbsen dazu, ehe alles durchs Sieb passiert und mit Butter abgerundet, mit Salz abgeschmeckt wird.
TIPP: Etwas Minze mit kochen, die bringt viel Frische in die Cremigkeit.
Ein paar Meersalzflocken oben drauf ergeben ein angenehmes Mundgefühl.

 

Schreibe einen Kommentar

Blogheim.at Logo