01Februar, 2019

Süßkartoffel-Rüben-Curry mit Kokos

Vom Aufbau her eigentlich ein klassischer, veganer Curry!
Süßkartoffel, Karotten (Möhren, gelbe Rüben) und Chioggia-Rüben (Rest vom gestrigen Post) werden gemeinsam mit Zwiebel, Knoblauch und Ingwer in Kokosöl angeröstet. Kurz vor dem Ablöschen kommt grüne Curry-Paste dazu, die mitgeröstet werden muss, um das volle Aroma zu entfalten.

 

Dann wird mit Fond eurer Wahl aufgegossen und mit Kokosmilch gebunden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Ich hatte noch Hühnersuppe da, habe mir der aufgegossen und da auch beim Zerlegen Haut vom Hendl übrig geblieben ist, habe ich daraus noch Chips als Dekoration produziert.

 

Schreibe einen Kommentar