04Oktober, 2018

Gebratener Reis mit Schweinefleisch, Gemüse und Erdnüssen

Schnell, singletauglich und auch ideal zur Resteverwertung sind diese „chinesischen“ Pfannengerichte für mich. Mit ein wenig Ingwer, Sojasoße, mildem Essig, Honig und Chili bekommt das Gericht ganz schnell und einfach den asiatischen Touch.   Das klein geschnittene Fleisch sollte man kurz marinieren (Sojasoße, Chilisoße, Speisestärke), das verbessert das Ergebnis enorm.   Ein paar Erdnüsse – … Continue reading Gebratener Reis mit Schweinefleisch, Gemüse und Erdnüssen

Kommentare: 0
03Oktober, 2018

„Falsche“ Topfen-Haluschka

  Warum falsch? Weil man diese Köstlichkeit eigentlich mit Brimsen (Schafmilchtopfen) zubereiten sollte. Leider ist der nicht immer und überall leicht erhältlich. Mein TIPP dazu: Wenn man eine Mischung aus handelsüblichen Topfen und Schafkäse verwendet, ist das Ergebnis sehr nah am Original.   Dafür habe ich diesmal den Nudelteig selbst gemacht und „Fleckerln“ draus geschnitten. … Continue reading „Falsche“ Topfen-Haluschka

Kommentare: 0
02Oktober, 2018

Mungobohnentopf süß-sauer mit Chili-Tofu

Ein TIPP gleich vorweg: Wenn ihr die Mungobohnen über Nacht einweicht, haben sie schon nach 10 Minuten Kochzeit den perfekten Biss. Für den feinen Geschmack werden Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Paprikaschoten – alles fein gehackt – in Erdnussöl angeröstet, dann kommt Zucker zum karamellisieren dazu. Wenn alles Farbe genommen hat, wir mit Reisessig (ihr könnt … Continue reading Mungobohnentopf süß-sauer mit Chili-Tofu

Kommentare: 0
01Oktober, 2018

Bunter Paprika-Risotto (mit Weißwurst-Crisp)

Risotto ist immer wieder etwas herrliches, schön „schlotzig“ mit ordentlich Parmesan und Butter drinnen. Dazu knackig geröstete, bunte Paprikawürfeln machen den Genuss perfekt. Bis hier her ist das ein feines, vegetarisches Gericht.   Ich wollte etwas mehr haben und daher gibt es dazu knusprig gebratene Scheiben von der Weißwurst.   Passend auch noch einen Ruccola-Salat … Continue reading Bunter Paprika-Risotto (mit Weißwurst-Crisp)

Kommentare: 0
27September, 2018

Flammkuchen mit Porrée, Paradeisern, Mozzarella

Diese – eigentlich elsässische – Spezialität eignet sich auch hervorragend als #Nowaste Gericht (Resteverwertung), weil man halt alles drauf packen kann, was grad da ist. Da der Teig kein Treibmittel enthält, streicht man glatt gerührten Sauerrahm (Schmand) drauf, damit er nicht zu trocken wird.   Der Belag besteht bei mir heute aus Porrée (aka Lauch)- … Continue reading Flammkuchen mit Porrée, Paradeisern, Mozzarella

Kommentare: 0
26September, 2018

Kürbis-Erdäpfel-Gröstl mit Rosmarin – Spiegelei

Wenn ganzen Kürbis kauft – ich hatte Butternuss – kann man in einem kleineren Haushalt oft nicht alles am Stück verkochen, da musste eine #Nowaste Idee her! Der schmeckt aber auch als Gröstl mit Erdäpfeln (aka Kartoffeln) herrlich, besonders wenn man mit frischem Rosmarin arbeitet. TIPP 1: Den sollte man gleich als erstes anbraten, damit … Continue reading Kürbis-Erdäpfel-Gröstl mit Rosmarin – Spiegelei

Kommentare: 0
24September, 2018

Erdäpfelgulasch – Beislklassiker aus alten Tagen

Das war vor allem in den Nachkriegsjahren wohl DAS Gericht in den Beisln (aka Kneipen), vor allem auch deshalb, weil man es OHNE Lebensmittelmarken beziehen konnte. Und das hat sich sehr lange gehalten, auch wenn es heute in Vergessenheit geraten ist. Zwiebel und Knoblauch anlaufen lassen, die gewürfelten Erdäpfel (aka Kartoffeln) dazu geben, mit Gemüsefond … Continue reading Erdäpfelgulasch – Beislklassiker aus alten Tagen

Kommentare: 0
23September, 2018

Hendlkeulen-Schnitzel auf Kürbis-Hirse-Pfanne

  Die Keulen vom Hendl (Huhn) sind ja viel saftiger als die Brust, die oft zum Austrocknen neigt. Mit etwas Mühe kann man aber auch daraus kleine Schnitzel schneiden und aus dem Rest macht man – ganz im Sinne des #Nowaste-Gedankens – Suppe oder Fond. Die Schnitzel werden nur gesalzen und gepfeffert und dann scharf … Continue reading Hendlkeulen-Schnitzel auf Kürbis-Hirse-Pfanne

Kommentare: 0
22September, 2018

Gefüllte Paradeiser auf Parmesan-Polenta

Eigentlich eine Vorspeise oder ein ein „primo piatto“, aber es geht auch als Hauptspeise, wenn man gleich 3 serviert. Die Paradeiser (aka Tomaten) werden mit einer Mischung aus gehackten Mozzarella, schwarzen Oliven und viel frischem Basilikum gefüllt, innen vorher mit Kräutersalz gewürzt, nachdem sie ausgehöhlt wurden. TIPP 1: Das geht am besten mit dem Kugelausstecher, … Continue reading Gefüllte Paradeiser auf Parmesan-Polenta

Kommentare: 0
21September, 2018

Zarte Putenleber auf Apfel-Zwiebel-Safterl – Reis

Von allen Leberarten ist die von der Pute  – neben der vom Lamm – für mich die feinste. Nur schön zart braten, sonst wird auch sie fest. Für mich passen Äpfel und Zwiebel einfach perfekt dazu, daher daraus mit dem Bratenrückstand ein kurzes „Safterl“ gezogen. Reis als Sättigungsbeilage.   Dazu passt auch noch ein schöner, … Continue reading Zarte Putenleber auf Apfel-Zwiebel-Safterl – Reis

Kommentare: 0