31März, 2020

Gegrillter Leberkäse an Selleriestampf

JA! Leberkäse braten oder grillen kann eh jeder! Man muss halt wirklich guten kaufen und entweder in der Pfanne oder am Plattengrill heiß machen, draußen ist es ja noch zu kühl für den Outdoor-Griller.
Aber schon der Senf macht es, ich bringe ganz scharfen (Dijon) und recht süßen (Kremser) ins Spiel und dazu auch noch die klassische Cocktailsoße (Majonäse, Ketchup, Sauerrahm aka Schmand und etwas Cognac sowie ein Spitzer Tabascosoße).

 

 

Dazu passt ein tolles Pürée – oder eigentlich ein Stampf, ich mag es, wenn es noch „stückig“ ist – mit richtig „Power“ auch Erdäpfeln (Kartoffeln) und Sellerie (Knolle). Alles in Gemüsefond schön weich kochen und recht fein stampfen, ein paar Stückchen sollten schon noch bleiben.

 

 

Dann Staudensellerie und Jungzwiebel in feine Würfelchen schneiden, in reichlich Butter anschwitzen. Das kommt dann noch zur Sättigungsbeilage und verleiht zusätzlich Aroma und Cremigkeit.

 

 

Den grünen Salat – aus Herzen – habe ich noch mit gegrillten Paprikaschoten (ausnahmsweise einmal fertig aus dem Glas) verfeinert, den Sud auch gleich für die Marinade verarbeitet. Und ihr wisst ja, dass ohne gutes, steirisches Kürbiskernöl (ggA) bei mir kaum ein Salat auf den Tisch kommt.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar