18Mai, 2020

Gratinierter Kabeljau auf Mohnpolenta

Einer meine Lieblingsfische einmal anders, gratiniert. Vorteil: Die Zeit bis die Kruste knusprig ist reicht auch aus, den Fisch optimal – sprich schön glasig – zu garen.
Für die Masse oben habe ich nur fein gehackte Jungzwiebel mit Paradeis- (Tomaten-) sowie Paprika verrührt, Semmelbrösel (Paniermehl) ungezogen und mit Olivenöl auf die passende Konsistenz gebracht. Abschmecken sollte ohnehin selbstverständlich sein.

 

 

So landet der Fisch unter dem Großflächengrill im Backrohr, 5-8 Minuten sollten reichen.
Die Polenta wird im Verhältnis 3:1 mit Graumohn vermischt und dann wie üblich in die 3-fache Menge kochenden Gemüsefond eingerührt. Anziehen lassen und mit Olivenöl cremig rühren. Dieses neue Aroma solltet ihr unbedingt probieren!

 

 

Dazu gibt es noch Röschen von Karfiol (Blumenkohl) und Broccoli, die nur bissfest blanchiert und dann mit Butter servierfertig gemacht werden.

 

Schreibe einen Kommentar