23Juni, 2020

Kokos-Dal mit knusprig-scharfem Räuchertofu

Ihr wisst ja mittlerweile, dass ich diese Küche liebe, weil sie fleischlose – sogar vegane – Gerichte so schmackhaft zustande bringt!
Der Tofu – geräuchert schmeckt er halt noch viel intensiver – wird mit Soja- und Chili-Soße mariniert, mit Speisestärke „ummantelt“. So lässt er sich knusprig ausbraten, am besten natürlich auch in Kokosöl.

 

 

Genau in dem wird Zwiebel, Knoblauch und frischer Ingwer angebraten, rote Currypaste kurz mitgeröstet, damit sie ihr Aroma entfaltet. Dazu kommen die gelben/roten Linsen – die nennt man in der indischen Küche Dal – die über Nacht eingeweicht wurden, so sind sie noch viel schneller gar.

 

 

Dann wird mit etwas Gemüsefond und der Kokosmilch aufgegossen, alles leicht köcheln lassen, bis die Hülsenfrüchte bissfest sind. Wenn die Soße zu dick wird etwas Fond auffüllen. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken, ehe reichlich frische Petersilie – grob gehackt – dazu kommt. Koriander mag halt nicht jeder (meiner Gäste).
Noch einmal für euch der TIPP: Die Asiaten verwenden die Stiele und werfen die Blätter weg, weil die kaum Aroma haben. Ich nehme halt einfach beides!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar