22Februar, 2021

Penne-Gemüse-Auflauf gratiniert

Ein guter Nudelauflauf schmeckt auch ohne Fleisch, wenn die Würzung passt. Pasta waren bei mir heute Penne, ihr könnt natürlich auch andere nehmen. Die werden einfach nach Packungsanweisung bissfest „al dente“ gekocht.

 

 

Die Möhren (Karotten, gelbe Rüben) werden grob gehobelt, Lauch (Porrée) und Jungzwiebel (Frühlingszwiebel) ebenso grob geschnitten. Alles in Olivenöl gut anrösten (das gibt ordentlich Aroma), eine Prise Zucker zugeben, mit Zitronensaft ablöschen und in etwas Gemüsebrühe bissfest dünsten. Überkühlen lassen.

 

 

Für die Bindung Sauerrahm (Schmand) mit Eiern gut verrühren und kräftig abschmecken. Ich mag auch immer etwas Thymian dabei.
TIPP: Damit alles etwas besser zusammen hält das nicht als Guss verwenden, sondern Pasta, Gemüse und den Guss in einer Schüssel gut vermischen, erst dann alles in eine gefettete Form – ihr könnt auch noch mit Semmelbröseln (Paniermehl) arbeiten – füllen.

 

 

Käse drüber – ich habe geriebenen, mittelalten Gouda genommen – und dann für ca. 30 Minuten (170° Heißluft) ab ins Backrohr.

 

 

Salat passt – vor allem wegen der Säure – auch immer gut dazu. Nehmt einfach, was ihr da habt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Blogheim.at Logo