08Oktober, 2021

Pikante Suppe: Paradeiscreme (Tomatencreme) mit Jungzwiebeln

[Update vom 8. Oktober 2021]
So ein Süppchen von Paradeisern (Tomaten) ist auch ein schöner Einstieg in ein orientalisches Menü, wenn man es mit gemahlenem Koriander und grünem Kraut von dieser schmackhaften Pflanze abschmeckt. Eigentlicher Gag ist aber die Einlage: Popcorn mit einer Prise Zimt verfeinert! Crunchy und die ideale Ergänzung.

 

 

[Original vom 21. September 2021]
Paradeiscreme (Tomatencreme) ist eine superschnelle Suppe, die sich z.B. hervorragend als Vorspeise zu einem süßen Hauptgang eignet. Das kennt fast jeder noch von früher, wo das in vielen Haushalten üblich war.

 

 

Zuerst werden die Jungzwiebel geschnitten. Das Grüne in hauchdünne Scheiben, die später den Biss in die Suppe bringen, die anderen Teile dürfen ruhig gröber ausfallen, die werden später ohnehin püriert.

 

 

Zwiebel dann in etwas Olivenöl mit Zucker karamellisieren. Nun kommt Paradeismark (Tomatenmark) dazu, das kurz mit geröstet wird. Mit Paprikapulver (süß und/oder scharf ganz nach eurem Geschmack) „stauben“ und mit mildem Balsamico ablöschen. Mit (Bio-) Paradeissaft (Tomatensaft) aus Flasche oder Tetrapack aufgießen, mit Wasser auf Konsistenz bringen und köcheln lassen, bis die Zwiebeln schön weich sind. Mit dem Stabmixer pürieren und dann noch mit Salz abschmecken, das war’s auch schon.

 

 

Mit dem Grün der Zwiebel garniert servieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Blogheim.at Logo